WAT

BO

  WAT/ Praxislernen in der Oberschule“Adolph Diesterweg“

 

 

  1. Praxislernen

      Praxislernen ist fester Bestandteil des Schulalltages und dient der frühen beruflichen Orientierung.

    Ziel:

- Theorie und Praxis miteinander verknüpfen

- Schüler sammeln praktische Erfahrungen

- Praxislernen das heißt:

                 1. Projektarbeit in den Unterrichtsstunden der einzelnen Fächer

                 2. jahrgangsspezifische Veranstaltungen außerhalb der Schule

- Schüler arbeiten in unterschiedlichen Wirtschaftszweigen

à persönliche Eignung für bestimmte Berufe herausfinden

-  Schüler finden heraus, wo die schulischen Lerninhalte in der Berufswelt ihre Anwendung finden

à wichtig dabei sind das Beobachten von bestimmten Arbeitsschritten und verschiedener Handgriffe

 

Projekte

  • ​​​​​​​In diesem Zusammenhang nehmen die Schüler regelmäßig an Kochwettbewerben teil. Im vergangenen Schuljahr belegte die Adolph Diesterweg Oberschule den 1. Platz. Teilnehmen können Schüler der Klassen 7-10 
  • Bewerbungstraining in Klasse10

 3. Unterricht

Mit Beginn der 7.Klasse startet der WAT-Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler im Bereich Informatik mit besonderem Schwerpunkt auf die Office-Anwendungen.

In der 8. Jahrgangsstufe wird neben dem jahrgangsspezifischen Themenschwerpunkt „Arbeit“ gezielt im Bereich der individuellen Berufsorientierung gearbeitet. In diesem Zusammenhang spielen im ersten Schulhalbjahr neben der Arbeit mit dem Berufswahlpass vor allem die Potentialanalyse und das Praxislernen in Werkstätten, das in Kooperation mit der TÜV Rheinland Akademie Hohen Neuendorf durchgeführt wird, eine zentrale Rolle. Weitere Kooperationspartner wie in Hennigsdorf ansässige Unternehmen wie z.B. Alstom und das Oberstufenzentrum stehen im 2.Schulhalbjahr Paten, wenn es darum geht, einen vertieften Einblick in bestimmte Berufsfeld zu erhalten und praktische berufsspezifische Tätigkeiten auszuüben.

Der Unterricht in der 9.Jahrgangsstufe intensiviert die thematische Auseinandersetzung aus der vorherigen Klasse, um an individuellen und persönlichen Eigenschaften und Entscheidungsprozessen zu arbeiten, die in eine fundierte Vorbereitung zum 3wöchigen Schülerbetriebspraktikum fußen. Für Hilfestellungen steht hier die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Frau Katja Niese zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Angeboten den Schülerinnen und Schülern eine konkrete Anlaufstelle bietet.

In Klasse 10 ist das Thema Geld mit den vielfältigen Erscheinungsformen wie der Lohnabrechnung, Sozialversicherung, Kredite

fester Bestandteil. Wichtige Veranstaltungen sind neben dem Besuch von verschiedenen Berufsbildungsmessen, ein Bewerbungstraining sowie ein 2wöchiges Schülerbetriebspraktikum.

 

Im Rahmen des WAT Unterrichts lernen die Kinder ihre Fähigkeiten und Stärken kennen und diese zielgerichtet für ihre Berufswahl und die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz zu nutzen.