Praxislernen

Seit vielen Jahren spielt das "Praxislernen" eine große Rolle im täglichen Schulbetrieb. Dabei ist es unser Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler spätestens am Ende der Klassenstufe 10 wissen, wie es mit ihnen beruflich weitergeht.

Dies bedeutet für unsere Schüler*innen im Schnitt 20 Tage pro Schuljahr Unterricht an anderen Orten.

 

konkrete Ziele:

  • Schüler erhalten die Möglichkeit einer umfassenden beruflichen Orientierung

  • Verbesserung des Übergangs in die berufliche Bildung

  • Verknüpfung von Theorie und Praxis

  • Erhöhung der Lernmotivation 

 

Umsetzung:

 

Klassenstufe 7

 

  • Potenzialanalyse
  • Kennenlernen erster Berufsfelder im Oberstufenzentrum (1 Woche)
  • Projekt "komm auf Tour" (Stärkenentdeckung)
  • Zukunftstag
  • Exkursionen

 

Klassenstufe 8

 

  • Kennenlernen verschiedener Berufsfelder in den Werkstätten der TÜV-Akademie Hohen Neuendorf und Lehnitz (2 Wochen)
  • Kennenlernen weiterer Berufsfelder im OSZ Hennigsdorf und weiteren Betrieben der Region
  • Berufseignungstest und Betriebsbesichtigungen
  • Zukunftstag
  • Exkursionen

 

Klassenstufe 9

 

  • Schülerbetriebspraktikum (3 Wochen)
  • Zukunftstag
  • Exkursionen, Besuch von Ausbildungsmessen
  • regelmäßige Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit in der Schule
  • Besuch des Berufsinformationszentrum (BIZ)

 

Klassenstufe 10

 

  • Schülerbetriebspraktikum (2 Wochen)
  • Projekt "Bewerbungstraining" (Einstellungstests, Vorstellungsgespräche) mit Kooperationspartnern
  • Zukunftstag
  • Regelmäßige Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit
  • Exkursionen, Besuch von Ausbildungsmessen