Vorlesetag an der Diesterweg- OS

28.11.2019

3. Vorlesetag: Schüler*innen lesen für Schüler*innen

Zum dritten Mal fand an unserer Schule im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags am 15. November die  Aktion „Schüler*innen lesen für Schüler*innen“ statt. Aus allen Klassen lasen jeweils zwei Schüler*innen den Siebtklässler*innen aus ihren Lieblingsbüchern vor. So zum Beispiel Stella-Marie und Jasmin aus der 10/2, die das Buch „Someone new“ über einen Transgender präsentierten: „Es hat uns richtig Spaß gemacht, die Schüler haben zugehört und viele interessierte Fragen gestellt.“ Denn die Siebtklässler*innen konnten in kleinen Gruppen nicht nur zuhören, sondern sich selbst einbringen, Fragen stellen und über das Buch diskutieren. Und danach galt es noch, das Buch zu bewerten und Hashtags zu finden. Genau das gefiel Pia aus der 7/2: „Ich fand es gut, dass wir die Bücher auch bewerten und mit den Vorlesern darüber sprechen konnten.“ Zum Abschluss präsentierten die Siebtklässler*innen die Bücher, aus denen sie vorgelesen bekamen auf der großen Bühne in der Aula. Da nicht alle die gleichen Bücher gehört hatten, war das nochmal die Chance, Tipps für neues Lesefutter zu bekommen.

Die Teilnehmenden hatten alle wieder viel Spaß am Vorlesetag. Auch Vincent aus der 9/3 war zufrieden: „Ich lese selbst gerne und wollte das weitergeben. Und die Siebtklässler haben toll mitgemacht.“ Leonie aus der 7/1 fand die Vorleser einfach klasse: „Marvin und Denis haben die Känguru-Chroniken so lustig mit verschiedenen Stimmen vorgelesen, wir haben viel gelacht.“ Die Moderation der Veranstaltung ebenso wie das Fotografieren haben Schüler*innen selbst übernommen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vorlesetag an der Diesterweg- OS